Geschichte

Ende 19. Jahrhundert - Haus des mütterlichen Großvaters Giovanni Bormolini, „Pizalegn" genannt, von dem er nur einen Teil besaß.

1915 - Das vom Großvater Giovanni Bormolini für seine Familie gebaute Haus

1956 - Im Jahr 1927 wurde im Erdgeschoss des Gebäudes der von der Familie geführte Laden „Emporio" eröffnet.

1967 - Nach dem Tod von Mamma Caterina wurde das existierende Gebäude abgerissen und unter dem Zeichen „Cusini Drugstore" neu erbaut.

1969 - Der Bau wurde vom Rohbau bis zum Dach ausgeführt.

1972 - Die Arbeiten wurden mit den internen und externen Ausbauten abgeschlossen.

1978>2011 - Das Gebäude wurde die Betriebsstätte der Gruppe Cusini.

2012 - Architektonische und interne Rekonstruktion.